top of page

 

Konzept

für eine zugängliche

"Emotionsbasierte Sucht-Selbsthilfe" für Betroffene und Angehörige

 

Im Jahr 2024 setzen wir unsere Ziele fort, indem wir unser Konzept für eine niedrigschwellige, emotionsbasierte Unterstützung in der Sucht-Selbsthilfe weiterentwickeln. Die Grundlagen dafür stammen aus unserem eigenen Verständnis und den Erfahrungen, die wir in unseren Selbsthilfegruppen gesammelt haben.

Unser Ziel ist es, die niederschwellige Sucht-Selbsthilfe für Betroffene und Angehörige aller Schichten zugänglich zu machen. Diese basiert auf sieben Grundemotionen, die speziell auf Suchthilfe, Sucht-Selbsthilfe zugeschnitten sind. Durch ein niedrigschwelliges Angebot, das dem aktuellen Befinden des Hilfesuchenden entspricht, ermöglichen wir eine zukunftsweisende, emotionsbasierte Unterstützung.

In unserer Beratungsstelle und unseren Selbsthilfegruppen bieten wir diese Art der emotionsbasierten Hilfe an. Ziel ist es, Menschen jeden Alters dort abzuholen, wo sie sich emotional befinden, unabhängig von den spezifischen Suchtmitteln oder den damit verbundenen Doppeldiagnosen.

Unsere Emotionsbasierte Sucht-Selbsthilfe hilft dabei, die Krankheit zu erkennen, zu verstehen und daran zu arbeiten.

Ausgangspunkt:

Suchtverhalten ist immer mit einem zugrunde liegenden emotionalen Verhalten verbunden, wie unsere langjährige Erfahrung in der Selbsthilfe zeigt. Menschen, die zum ersten Mal Selbsthilfegruppen aufsuchen, neigen dazu, emotional unausgeglichen zu sein und finden oft keinen für sie sinnvollen Weg, sich von ihrer Sucht zu lösen. Das Konzept bietet eine Möglichkeit, Hilfesuchende auf niederschwellige und verständliche Weise zu unterstützen, einen Ausweg aus den emotionalen Vermischungen zu finden und das zugrunde liegende Problem des Verdrängens und Unterdrückens von Emotionen/Gefühlen bewusst anzugehen.

Das Erkennen und Benennen von Emotionen sind Schlüsselkomponenten für ein Leben ohne Suchtmittel. Durch die Konzentration auf sieben grundlegende Emotionen ermöglichen wir eine effektivere Reflexion und somit einen schnelleren Fortschritt. In Abschnitten dieses Konzepts werden wir schrittweise auf die einzelnen Maßnahmen eingehen und sie verständlich erläutern, damit sie für jeden nachvollziehbar sind.

Weitere Infos vor Veröffentlichung der verschiedenen Abschnitte gibt es unter: i

mpuls@guttempler-bayern.de

bottom of page