top of page

"Challenge accepted"

"Du bist jung oder jung geblieben und hast erkannt, dass der

Alkohol oder ein anderes Suchtmittel

dein Leben beherrscht.

Du möchtest ein dauerhaft suchtmittelfreies

Leben führen?"

​"Wichtig ist, es zählt der Tag und der Moment!"

 

 

 "Du hast ein Problem damit, es dir und deinem Umfeld

einzugestehen?" 

 Unsere offene Gruppe gibt dir den Raum um Erfahrungen

auszutauschen   

und eine eigene Strategie zu entwickeln.

​"Everyone is welcome"

 Es spielt keinerlei Rolle welchen Background du hast!

Schnupper unverbindlich bei uns rein!

 

Wir treffen uns

 

mittwochs, wöchentlich

 

von

 

18:00 Uhr – 20:00 Uhr

 

​in der

Pillenreuther Straße 46 

 90459 Nürnberg

(Hinterhaus)

Vertrauliche Infos​ (anonym)

 

​Uwe 0178-3583034 * Emanuel 0151-27578072 

„Challenge accepted“ ist eine emotionsbasierte Gruppe."

„Challenge accepted“ ist eine emotionsbasierte Gruppe."

 

Warum ist eine leicht zugängliche Hilfe für junge Menschen wichtig ist:

Früherkennung von Problemen:

Wenn Unterstützung leicht zugänglich ist, können emotionale Herausforderungen frühzeitig erkannt werden. Das ermöglicht jungen Menschen Hilfe zu suchen, bevor sich die Probleme verschärfen, und trägt dazu bei, sie präventiv anzugehen.

Reduzierung von Stigmatisierung:

Eine unkomplizierte Unterstützung fördert ein offenes und akzeptierendes Umfeld im Umgang mit emotionalen Herausforderungen. Dies hilft, Vorurteile gegenüber psychischen Gesundheitsproblemen zu verringern und schafft Raum für einen ehrlichen Austausch darüber.

Förderung von Resilienz:

Durch leicht zugängliche Mittel zur Bewältigung von Stress und emotionalen Herausforderungen können junge Menschen ihre emotionale Widerstandsfähigkeit stärken. Das befähigt sie, besser mit den Anforderungen des Lebens umzugehen.

Verbesserung der Lebensqualität:

Die Bereitstellung einfacher Unterstützung trägt dazu bei, dass junge Erwachsene ihre Lebensqualität steigern können. Ein effektiver Umgang mit Emotionen und Stress kann positive Auswirkungen auf ihre psychische Gesundheit und ihr allgemeines Wohlbefinden

Niederschwellige emotionsbasierte Suchtselbsthilfe für junge Menschen in Präsenzgruppen:

 

Die Umsetzung niederschwelliger, emotionsbasierter Selbsthilfe in Präsenzgruppen bedeutet, dass Menschen mit Suchtproblemen bzw. Doppeldiagnosen und auch Angehörige in einer unterstützenden Umgebung zusammenkommen, um Erfahrungen auszutauschen, emotionale Unterstützung zu bieten und gemeinsam Bewältigungsstrategien zu entwickeln.

bottom of page